Frost/Nixon (2008)

29. Juli 2011 § Keine Kommentare § permalink

Frost/NixonSeit im Juni 1972 fünf Leute im Watergate-Gebäudekomplex dabei erwischt wur­den, wie sie Wanzen in den Büros der Demokratischen Partei instal­lier­ten und gene­rell am her­um­spio­nie­ren waren, ver­bin­det man mit Richard Nixon vor allem die Erinnerung an den bekann­tes­ten Politikskandal der Geschichte. Die Details der Vorgänge, die zu sei­nem Rücktritt geführt haben, mögen bei den meis­ten in Vergessenheit gera­ten sein, und alles andere, was er als 37. Präsident der USA sonst noch so getan hat, wusste schon Mitte der Siebziger kein Mensch mehr, aber die Endsilbe „-gate“ erkennt sogar auf unse­rer Seite des Atlantiks fast jeder Zehnjährige als Symbol für Korruption und unde­mo­kra­ti­sche Umtriebe. » Weiterlesen… «

Good Night, and Good Luck (2005)

19. März 2011 § Keine Kommentare § permalink

George Clooney ist der Sohn eines Fernsehjournalisten, und er macht sich Sorgen, dass sein Status als Sexsymbol ihm nicht für immer und ewig die Millionen in seine ita­lie­ni­sche Villa schwem­men wird. Außerdem hat er Geschichte und Politik stu­diert, und ins­ge­samt ist es da nur fol­ge­rich­tig, dass er 2005 ein Drehbuch über einen der ein­fluss­reichs­ten ame­ri­ka­ni­schen Anchormen wäh­rend der gro­ßen Kommunistenangst der fünf­zi­ger Jahre geschrie­ben und dafür auch gleich selbst auf dem Regiestuhl Platz genom­men hat. Was ihm immer­hin gleich eine Oscarnominierung einbrachte.

Man darf wohl pro­phe­zei­hen, dass Herr Clooney so bald keine Schwierigkeiten mit sei­ner Finanzsituation bekom­men wird. » Weiterlesen… «